Warum wir einen Ticketpreis von 20 Euro erheben.

Mit der Anmeldung und der Teilnahme am stARTcamp Dresden wird man dazu aufgefordert ein Ticketpreis von 20 Euro zu zahlen. Sicherlich wird sich der eine oder der andere fragen, wie es denn zu dem Preis kommt.

Natürlich möchten wir in erster Linie allen ermöglichen sich Auszutauschen und sich an den Diskussionen zu beteiligen. Genau genommen ist das schließlich der Sinn der Veranstaltung. :) Daher wäre ein kostenfreier Eintritt augenscheinlich das einfachste.

Es besteht aber auch die ernsthafte Frage, ob “kostenfrei” immer auch diesem Ziel gerecht werden kann. Erfahrungen auf anderen Barcamps haben gezeigt, dass sich bei einer kostenfreien Veranstaltung mehr Teilnehmer kurzfristig wieder abmelden als bei Veranstaltungen auf denen ein geringer Eintritt abverlangt wird. Sind die Teilnahmeplätze begrenzt, ist das in der Regel unschön. Zwar können dann theoretisch noch weitere Teilnehmer nachrutschen, rein praktisch ist das aber für viele in der Kürze der Zeit schwer zu realisieren.

Des weiteren müssen die anfallenden Kosten für Raum- und Technikmiete, genauso wie für die Verpflegung (Mittag, Snacks, Kaffee & Tee) und Infomaterial vor Ort natürlich auch finanziert werden. Ein Großteil davon wird mit dem Teilnehmerbeiträgen gedeckt, bei weitem aber nicht alles. Erst durch die finanzielle Unterstützung von Christian Henner-Fehr und Frank Tentler als Sponoren ist das stARTcamp Dresden möglich.

Was erwarten Sie vom stARTcamp Dresden?

Über das Formular für die Anmeldung fragen wir auch ab, welche Erwartungen an das stARTcamp gestellt werden.
Bisher hat nicht jeder dazu eine Angabe gemacht, aber einige sind es dennoch schon und sprechen meiner Meinung nach sehr schön für ein stARTcamp in Dresden.
… den Artikel lesen

Seite 4 von 7« Erste...23456...Letzte »